Unsere zwei aktiven Gründungsmitglieder 

Jutta und Klaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jutta ist eines unserer zwei noch aktiven Gründungsmitglieder 
des Orchesters Frohsinn.
Sie ist Akkordeonspielerin und spielt in der ersten Stimme.
Sie ist mit ihren 73 Jahren noch voll aktiv im Orchester.
Von Beruf war sie früher Kauffrau.
Jutta ist seit Gründung des Orchester vor 66 Jahren aktiv dabei. 
Im November 1952 hatte sie das erste Konzert mit dem Orchester.
Anfangs war das Orchester noch ein Jugend- und Kinderorchester.
Jutta trat zuerst mit Gesang auf. Das Startlied bei jedem Konzert war das 
Frohsinnlied, das sie dann frisch und frei sang.
Jutta wurde an ihrem Akkordeon durch den damaligen Dirigenten Gerd Lotze 
im Laufe der folgenden Jahre weiter ausgebildet und gefördert.
So wuchs sie langsam zu einer guten und erfahrenen Akkordeonspielerin heran.
Im Laufe der Jahre wurde das Orchester mehr zu einem Erwachsenenorchester. 
Sie übernahm sehr bald für viele Jahre die ehrenamtliche Aufgabe als
Kassenwart des Orchesters.
Ihr zweites großes Hobby neben der Musik ist der Sport. 
Sie war 40 Jahre lang auch ehrenamtlich im Vorstand des TSV Wandsetal tätig.
Jutta ist bis heute dort aktives und gefragtes Mitglied.
Jutta schätzt besonders an 
ihrem Orchester

die seit vielen Jahren bestehenden Freundschaften untereinander. 
Den Spaß den man zusammen hat und die gemeinsame Freude an der Musik. 
Die Musik gibt ihr auch immer wieder Entspannung und innere Ruhe,
auch wenn es ihr mal nicht so gut geht.
Jutta möchte noch solange mit dem Orchester gemeinsam Musik machen, 
wie sie das schwere Instrument tragen kann.

Klaus, unser Schlagzeuger ist das zweite unser beiden noch aktiven 

Gründungsmitglieder des  Orchesters Frohsinn.

Er ist mit seinen 80 Jahren noch voll aktiv und versäumt keinen 

Übungsabend und kein Konzert.

Von Beruf war er früher Polier in einer großen Hamburger Baufirma.

Seine ersten Sporen als Schlagzeuger verdiente er sich in einem 

Spielmannszug. 

Klaus ist seit der Gründung des Orchesters im Jahre 1952 dabei.

Er wurde in den folgenden Jahren  durch den ersten Orchesterleiter 

Gerd Lotze weiter ausgebildet. 

Klaus sammelte seine Erfahrungen dann im Wandsbeker Jugendorchester 

als Schlagzeuger und machte viele Jahre lang gemeinsam mit seinem Vater

und dessen Freund Peter Brink Tanzmusik.

Klaus ist bis heute als Schlagzeuger eine wichtige Stimme des Orchesters.

Wie viele Mitglieder des Orchesters, hat auch Klaus sich für weitere

ehrenamtliche Aufgaben engagiert. 

So sorgt er seit vielen Jahren für schöne Programmhefte und Plakate für das

Orchester. 

Seit einiger Zeit verwaltet Klaus zusätzlich das sehr umfangreiche

Notenarchiv der Orchesters.

Auch Klaus hat ein weiteres großes Hobby,den Sport. Seit 1946 ist Klaus in 

der Geräteturnsparte des TSV Wandsetal erst als  aktiver Turner und

dann 20 Jahre lang als Übungsleiter. 

2013 qualifizierte  er sich als Hamburger Meister im Seniorenturnen. 

Das war die Voraussetzung für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.

Bei der deutschen Meisterschaft belegte er Platz 14. 

Er machte dieses Jahr auf unserer Fahrt nach Dänemark noch einen 

Handstand auf einer Bank. 

Was Klaus an dem Orchester besonders schätzt, das sind die seit vielen Jahren 

bestehenden Freundschaften untereinander, zu anderen Musikern und 

anderen Orchestern.

Das familiäre Miteinander, die gemeinsame Freude an der Musik und der

Rückhalt im Orchester sind ihm sehr wichtig.

Er ist jetzt 67 Jahre dabei und sagt mit Fug und Recht: "das Orchester,

die Musik und der Sport sind mein Leben".

Klaus möchte so lange Musik machen, wie es die Gesundheit zulässt.

Unsere Homepage:
www. akkordeon-orchester-frohsinn.com